Neuigkeiten
20.07.2017, 13:59 Uhr | Katja Krahmer
"Wahnsinnig erleichtert"
Landesregierung plädiert für Sanierung der Weidatalsperre
Volker Emde hat mit großer Erleichterung und Freude auf die jüngsten Medienberichte des MDR und der OTZ zur Sanierung und damit zum Erhalt der Weidatalsperre reagiert.
Bisher ein Geheimtipp, soll der Tourismus an der Weidatalsperre ausgebaut werden
Erfurt/Zeulenroda-Triebes - Der Landtagsabgeordnete äußerte: "Ich bin natürlich wahnsinnig erleichtert, dass sich die Regierung für die Sanierung der Weidatalsperre entschieden hat. Wenngleich sich der Umweltausschuss des Landtages schon im Februar von den Argumenten für den Erhalt des Gewässers hat überzeugen lassen, war bis zum Schluss eben nicht klar, ob das Kabinett diese Entscheidung mitträgt. Das scheint laut dem MDR-Bericht nun zum Glück der Fall zu sein. Ich freue mich für die Bürger aus Auma-Weidatal, Weida und Zeulenroda-Triebes, aber auch für mich persönlich, dass sich der monatelange Einsatz für die Weidatalsperre gelohnt hat, auch wenn nun mit dem touristischen Ausbau ein weiteres Stück Arbeit vor uns liegt. Ich bin mir sicher, dass sich aber auch das auszahlen wird. Denn, wie es im MDR-Bericht ebenso heißt, ist die idyllisch gelegene Weidatalsperre auch für mich eine der schönsten Talsperren Thüringens."
aktualisiert von Katja Krahmer, 19.08.2017, 13:23 Uhr