Neuigkeiten
30.08.2016, 10:34 Uhr | Emde
Ministerin verpasst Skilagern Beerdigung 1. Klasse
Keine Skilager mehr an Thüringer Schulen?
Erfurt - "Die Ministerin für Bildung, Jugend und Sport, Frau Dr. Klaubert, muss dringend kurzfristig eine verlässliche Regelung für die zahlreichen im Januar 2017 geplanten Skilager schaffen. Wird jetzt keine Regelung gefunden, fallen diese Skilager allesamt aus und jahrelange Traditionen an den Schulen werden zerstört." Das erklärte der Parlamentarische Geschäftsführer der CDU-Fraktion, Volker Emde, anlässlich der heutigen Befassung des Haushalts- und Finanzausschusses mit dem Thema Klassenfahrten auf Antrag der CDU-Fraktion.
Erfurt - Hintergrund ist, dass die im Juli 2016 veröffentlichte Verwaltungsvorschrift Skilager als Fahrten mit überwiegend touristischen Charakter nicht mehr als Klassenfahrten ansieht. Bei der Erstellung der sogenannten "Prioritätenlisten" für die Beantragung von Klassenfahrten für das Schuljahr 2016 / 2017 wurden die Schulen außerdem explizit darauf hingewiesen, dass für Skilager noch eine Präzisierung folgen werde und diese Maßnahmen nicht mit aufzuführen seien. Für Emde ist die Ministerin damit Totengräber der Skilager an den Thüringer Schulen. "Es muss schnellstmöglich eine Regelung auf den Tisch, wie Skilager beantragt und genehmigt werden können, sonst ist es mit dieser Tradition vorbei", so Emde. Emde weiter: "Auch das soziale Argument, dass an Skilagern nicht alle Schüler einer Klasse teilnehmen könnten, zieht nicht. Immerhin wurde auch für solche Fälle das Bildungs- und Teilhabepaket des Bundes eingerichtet." Er weist außerdem darauf hin, dass das alpine Skifahren Bestandteil des Lehrplans im Fach Sport ist.
aktualisiert von Volker Emde, 05.12.2016, 12:56 Uhr