Neuigkeiten
07.02.2019, 18:57 Uhr | Katja Krahmer
CDU nominiert Emde für Landtag
Parteibasis stimmt in Stelzendorf für erneute Legislatur des Landtagsabgeordneten
Mit der Nominierung Volker Emdes für die Landtagswahl 2019 möchte die CDU im Wahlkreis 39 (Greiz I) einen erfahrenen Kandidaten in den Landtag entsenden. Das machten die die stimmberechtigten Mitglieder zur Nominierungsveranstaltung in Stelzendorf mit eindrucksvoller Mehrheit deutlich.
Volker Emde und Mike Mohring
Zeulenroda-Triebes - Emde, der zum wiederholten Mal antritt, sieht sich mit seinen 54 Lebensjahren im politischen „Höchstleistungsalter“. „Allein das geplante Schulgesetz der rot-rot-grünen Regierung ist für mich große Motivation, in Erfurt weiter für die Interessen Ostthüringens zu kämpfen. Wir brauchen weder dieses noch andere Konzepte, die ideologiegetränkt, aber kaum sachlich fundiert sind. Die vielen kleinen Benachteiligungen für die Landbevölkerung gehören rückgängig gemacht. Es muss in Erfurt wieder mehr getan werden, um die Attraktivität im ländlichen Raum zu steigern. Thüringen besteht nicht nur aus Erfurt, Weimar und dem Thüringer Wald“, begründet Volker Emde und bestätigt damit, was zuvor auch CDU-Kreisverbandsvorsitzende und Landrätin Martina Schweinsburg einmal mehr bekräftigte: „Es muss nicht nur die Kirche im Dorf bleiben, sondern auch die Schule.“

Um Emdes Kandidatur zu unterstützen, nahm sich der CDU-Landesvorsitzende Mike Mohring trotz seiner Erkrankung die Zeit für einen Besuch in Stelzendorf. Der Zeulenrodaer, ist sich Mohring sicher, sei ein wichtiger und geeigneter Mann, wenn es darum gehe, nach den Jahren in der Opposition einen neuen Aufbruch herbeiführen.

aktualisiert von Katja Krahmer, 13.05.2019, 15:10 Uhr